Wer wir sind - Familie Wögens

Erk

Helga


Wir sind die Familie Wögens und bewirtschaften gemeinsam unseren Hof nach den Richtlinien des Ökologischen Landbaus in Utersum auf der Insel Föhr.

 

Unseren Aussiedlungshof am Hoofstich (friesisch für Kirchweg), wo wir heute zuhause sind, gibt es seit 1962. Damals siedelten Simon und Ingke, wie viele Bauern auf Föhr, von der alten Hofstelle im Dorf aus, um mehr Raum und Möglichkeiten zur Entwicklung zu bekommen.

Anfang der 1990er Jahre übernahm Erk mit seiner Frau Helga den Betrieb von seinen Eltern und stellte als Erster auf der Insel auf Ökologischen Landbau um. Seitdem hat sich viel auf dem Hof getan. Es wurden neue Ideen entwickelt, neue Gebäude kamen hinzu und eine kleine Direktvermarktung wurde aufgebaut. Und Oma Ingke ist weiterhin tatkräftig mit dabei oder die Kinder Tay, Anne und Bho helfen mit, wenn sie auf Föhr sind.

 

Was wir machen - Ökolandbau

Bio und Regional

Wir machen Ökolandbau, denn uns liegen die Natur und unsere Tiere am Herzen. Bei uns werden keinerlei Spritzmittel eingesetzt und wir arbeiten mit vielfältigen Fruchtfolgen, um unsere Böden gesund und das Ökosystem der Insel intakt zu halten. So bauen wir unter anderem auch Getreide für Mensch und Tier an. Unseren Spelzhafer verfüttern wir dann in kleinen Mengen an die Kälber und der Weizen ist sowohl für die Hennen gut, als auch zum Brot backen.

Tiergerechte Haltung

Zu unserem Hof gehören neben Hofhündin Kecke natürlich auch unsere 55 Kühe, deren Nachzucht und unsere 200 Legehennen und Hähne im Hühnermobil. Die Besonderheit bei uns ist, dass unsere Kühe und Rinder von Frühjahr bis Herbst die ganze Zeit auf unseren grünen Weiden verbringen, sobald es die Witterung zulässt. Nur die Kühe laufen zweimal am Tag zur Melkzeit von den hofnahen Weideflächen in den Stall zum melken.  Dies macht unsere Milch im Sommer ganz besonders, denn die Tiere fressen ausschließlich Gras und nicht zuletzt freuen wir uns über gesunde, glückliche Kühe. Unser Jungvieh verbringt den kompletten Sommer traditionell auf den etwas weiter entfernten saftigen Wiesen der Marsch.

Die meisten unserer Kälber werden alle etwa zur selben Zeit im Frühjahr geboren. Die ersten Wochen verbringen sie dann bei ihren Müttern, bevor es entweder mit Ammenkühen oder mit einer kleinen Gruppe anderer Kälber raus auf die Weiden geht. Dort bekommen sie natürlich immer noch ihre Milch, entweder direkt von den Kühen oder von uns frisch geliefert.

Im Winter leben die Kühe dann in unserem neuen großzügig gestalteten Kompostierungsstall, der 2015 fertig gebaut wurde. Das Jungvieh wohnt daneben in einem Laufstall mit eingestreuten Liegeboxen.

Unsere Legehennen mit ihren 5 Hähnen haben ganzjährig einen mobilen Hühnerstall, der auf unseren Weiden steht und den wir wöchentlich versetzen. Dadurch kann sich die Grasnarbe vom Scharren und vom Kot der Hühner erholen, der Boden wird nicht überdüngt und die Hühner freuen sich regelmäßig über das frische Gras und alles, was darin so kreucht und fleucht.

Vielfalt, statt Einfalt

Wir versuchen auf unserem Hof auch der Natur ihren Raum zu geben. So gibt es rund um unseren Hof  vielfältige Lebensräume und Strukturen, die unterschiedlichen Tieren und Pflanzen Unterschlupf bieten. Darum könnt ihr bei uns Schwalbenbabies im Stall beobachten, im Frühsommer tolle Mohnblumen in unseren Feldern entdecken, wer Glück hat, kann sogar mal eine Eule vor ihrem Eulenkasten sehen und viele viele Insekten im Totholz oder in den Blühstreifen rund um den Hof finden.
Außerdem engagieren wir uns gemeinsam mit dem Naturschutz für die Wiesenvögel der Insel, wie zum Beispiel Uferschnepfe oder Kiebitz.

Unsere Bio Produkte von der Insel

Nicht zuletzt möchten wir gesunde und qualitativ hochwertige Lebensmittel aus der Region anbieten können. Darum stellen wir im kleinen Stil mit viel Handarbeit aus unserer eigenen Milch Bio Joghurt und Quark her. Überzeugt euch gerne selbst von der Qualität und kommt bei uns auf dem Hof vorbei!

Praktika

Immer wieder haben wir in den Sommermonaten auch Praktikant*innen bei uns auf dem Hof. Wenn du Interesse hast bei uns mitzuarbeiten und das Hofleben auf der Insel kennenlernen möchtest, dann melde dich gerne bei uns!

Aufgrund begrenzter Kapazitäten können wir leider keine Schülerpraktikant*innen aufnehmen oder Praktikumsplätze für das Landbaupraktikum der Waldorfschule anbieten.

Informationen über die Fördermaßnahmen, an denen wir teilnehmen

Förderung des ökologischen/ biologischen Landbaus

Dieser Betrieb leistet einen bedeutsamen Beitrag zum Umwelt-, Natur- und Artenschutz in der Landwirtschaft.

Er wird gefördert durch das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

 

Förderung für benachteiligte Gebiete ( Insellage)

Gefördert durch das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

 

Vertragsnaturschutz

Der Vertragsnaturschutz löst Nutzungskonflikte mit der Landwirtschaft und leistet einen Beitrag für diejenigen Arten, die auf eine Naturschutz berücksichtigende Landbewirtschaftung angewiesen sind.

 

Teilen:

 

Kontrollierter ökologisch wirtschaftender Betrieb. Öko Kontrollstellen Nr: DE-ÖKO-006

 

Bei Fragen und Interesse, nehmt gerne Kontakt mit uns auf:

-------------------------------------------------------------------------------------------

Anschrift:

Biohof Wögens

Hoofstich 1

25938 Utersum

-------------------------------------------------------------------------------------------

E-Mail: taywoegens@gmail.com

-------------------------------------------------------------------------------------------

Telefon: 04683 865